ALLES LÄUFT NACH PLAN
~

2016 wurde der Masterplan von einem hochkarätig besetzten Team aus Architekten, Ingenieuren, Landschafts-, Raum und Verkehrsplanern fertiggestellt. Er ist die Grundlage zur Erarbeitung der Zonen- und Gestaltungspläne. In den Masterplan sind auch die Bedürfnisse des Dorfs Zuchwil sowie die Ergebnisse einer von der Gemeinde initiierten Wirkungsanalyse eingeflossen.

Die untenstehende Struktur zeigt Schritt für Schritt das Vorgehen bis zum Start der ersten Bauetappe 2018. Um den Prozess möglichst effizient abzuwickeln, werden das Nutzungsplanverfahren und die Gestaltungsplanung parallel erarbeitet und dem Regierungsrat des Kantons Solothurn gleichzeitig zur Bewilligung vorgelegt.

WIE DAS NEUE
QUARTIER
ENTSTEHT
~

NEUES IM WESTEN

Die Entwicklung des neuen, grünen Wohn- und Arbeitsquartiers ist ein sanfter und stetiger Prozess mit einem langfristigen Zeithorizont. Gestartet werden die Bauarbeiten im Westen, mit dem Arealteil, der direkt an der Aare und am nächsten bei der Stadt Solothurn liegt (Baufeld B). Von dort aus entwickelt sich das Quartier Riverside in weiteren Bauetappen nach Osten Richtung Unterfeld-Quartier und nach Süden zum neuen Quartierzentrum. Ergänzend dazu finden laufend Aus- und Umbauarbeiten im Businessbereich statt.

10 BAUFELDER, MEHRERE ETAPPEN,
1 GESAMTBILD

Das künftige Wohngebiet wurde in zehn Baufelder unterteilt, die dem Prinzip einer geordneten Diversität folgen. In dieser Ordnung werden in mehreren Bauetappen verschiedene Wohntypologien auf den Baufeldern verteilt, so dass ein abwechslungsreiches Ganzes mit einem quartiertypischen Charakter entsteht. Die einzelnen Etappen funktionieren als in sich unabhängige Einheiten, die genügend Flexibilität bieten, um mit künftigen Ansprüchen oder Änderungen umzugehen.

START 1. BAUETAPPE

Das Planauswahlverfahren ist abgeschlossen, die ausführenden Architekturbüros sind gewählt: Frühstmöglich 2018 sollen die Bauarbeiten im Wohnbereich beginnen.