OFFEN FÜR ALLE
~

GRÜNRAUM

Grundsätzlich baut die Struktur des neuen Wohn- und Arbeitsquartiers auf der Geometrie des heutigen Industriegebietes auf. Nur wird das Areal in Zukunft viel grüner und geselliger, offener und weitverzweigter. Künftig laden mehrere Grünstreifen zum Spazieren Richtung Aare ein. Bepflanzte Strassen und Wege ergänzen das Netz. Viel Raum für Begegnungen und Aktivitäten bieten zwei Plätze zwischen den Bereichen Wohnen und Arbeiten sowie im Arbeitsareal.

SPIELRAUM

Prunkstück des neuen Riverside bildet die Allmend mit ihren Bäumen und  Spielwiesen, Grillstellen, Parkbänken und lauschigen Plätzen. Die offene Anlage verbindet Riverside mit seinem Nachbarquartier Unterfeld und mit dem öffentlichen Uferraum.

FREIRAUM

Für Jogger oder Biker ist der Grün­raum ein attraktiver Duchgangsort,
für Familien und Kinder ein wahres Spielparadies. Auch Jugendliche
werden hier ihren Lieblingsort finden, der vieles möglich macht.

BEGEGNUNGSRAUM

Begegnungsräume entstehen da, wo sich das Leben abspielt. Etwa da, wo die Westpromenade die Schiffsanlegestelle kreuzt. Auf dem dort entstehenden kleinen Platz treffen sich Bewohner und Bootbenützer, Spaziergänger und Velofahrer. Alles Weitere, das daraus entsteht, ergibt sich mit den Gewohnheiten und Bedürfnissen der Nutzer.

schiffstraum

Noch ist es erst eine Idee, eine Fantasie. Aber sie hat einiges Potenzial. Warum sollte ein regelmässig verkehrendes Wassertaxi Bewohner und Gewerbetreibende künftig nicht auf dem Aareweg zur Arbeit und nach Hause chauffieren?