Eine Künstlerin und drei
Künstler arbeiten unter
einem Dach
~

Von oben: Simon von Gunten, Nicolo Bernasconi, Klara Hendriks und Chris Däppen, teilen sich das Atelier 343 als Zwischennutzung und gegenseitige Inspiration.

Vier Kunstschaffende haben auf dem Areal Riverside in Zuchwil ein gemeinsames Atelier zum Arbeiten gefunden – eine Zwischennutzung im Haus 343. Die drei visuellen Künstler sind in Solothurn keine Unbekannte: Chris Däppen, Simon von Gunten und Nicolo Bernasconi. Klara Hendriks macht aus dem künstlerischen Trio ein Quartett. 

«Heute Morgen früh spazierte ich der Aare entlang und hielt Details in der Fotografie fest, die mich nicht mehr los liessen», erzählt die Künstlerin Klara Hendriks  begeistert und inspiriert von ihrem neuen Arbeitsplatz nahe der Aare. Die junge Kunstschaffende fotografiert, malt, schneidert und kombiniert alles zu einem Gesamtwerk.

Ihr Atelierkollege Chris Däppen gewann beispielsweise 2016 den Förderpreis des Kantons Solothurn 2016 in der Kategorie Fotografie und 2011 den Anerkennungspreis Fotopreis des Kanton Bern. «Zentrales Subjekt meiner Arbeiten ist der Mensch in seiner Psyche, seinem Handeln und Wirken sowie seinen Hinterlassenschaften», so der Fotograf.  Sein fotografisches Arbeiten erfasst drei grössere Teilbereiche, welche oftmals in gegenseitiger Wechselwirkung stehen: Porträt, konzeptionelle Fotografie und Reportagen

Nicolo Bernasconi  absolvierte 2011 an der Hochschule der Künste Bern (HKB) ein Masterstudium in Communication Design und arbeitete danach mehrere Jahre in der Designforschung. Heute ist er freischaffender visueller Gestalter, Illustrator und Fotograf. Seine Arbeiten bewegen sich in der Schnittmenge von Grafikdesign und Kunst und erheben stets den Anspruch an eine hohe gestalterische Qualität und Originalität. Parallel zu seinen Auftragsarbeiten, gestaltet er als Autor eine Vielzahl an Beiträgen für Publikationen. Seit 2017 ist er zudem Mitglied im Kuratorium für Kulturförderung «Foto und Film» des Kanton Solothurn.

Simon von Gunten (bis 2017 Kneubühl) wurde 1983 im Kanton Bern geboren und lebt heute in Solothurn. Seit 2012 arbeitet er als freischaffender Fotograf. Vor seinem Studium der Fotografie hat er ein Masterstudium in Wirtschaftsgeografie absolviert und konnte beim eidgenössischen Departement des Äusseren in Tokyo und in einem renommierten Architekturbüro in Basel  wertvolle Arbeitserfahrungen sammeln. Seine Auszeichnungen in der Fotografie sind: 2018 Finalist vfg Nachwuchsförderpreis und 2015 Förderpreis Fotografie Kanton Solothurn.

Mehr zu den Kunstschaffenden:

www.chrisdaeppen.com
www.simonvongunten.com
www.nicolobernasconi.ch
www.facebook.com/klara.hendriks
www.yumpu.com/de/document/view/39982730/klara-hendriks

Beitrag veröffentlicht am
11. Juli 2018